Überprüfung des Bleigehalts in Trinkwasserleitungen und Installationen mit Oxford Instruments X-MET8000 RFA-Handgeräten
Dienstag, 10. Mai 2016

Wird  eine Belastung des Trinkwassers durch erhöhte Bleiwerte vermutet, kann mit Hilfe der Röntgenfluoreszenz (RFA)-Handgeräte der X-MET8000 Serie schnell ermittelt werden, durch welche Komponenten die Bleikontamination hervorgerufen wird.

Vermeidung von bleihaltigem Trinkwasser

Blei kann in das Trinkwasser gelangen, wenn Teile der Wasserinstallation (z.B. Bleirohre, bleihaltige Messing-Armaturen oder Lötzinn) rosten. Um dies zu verhindern, wurden bereits viele Rohrleitungen in Trinkwasserinstallationen durch Kupferrohre ersetzt. Die Verwendung von bleihaltigem Lötzinn ist allerdings immer noch weit verbreitet, daher enthalten einige Kupferarmaturen und Montageteile nach wie vor Blei. Da die Herstellung bleifreier Armaturenteile teurer ist, werden weiterhin bleihaltige Komponenten in wasserführenden Anlagen eingebaut. Dies trifft auch auf Länder zu, in denen die entsprechenden Sicherheitsbestimmungen fehlen.

Röntgenfluoreszenz (RFA) ist eine erprobte, zerstörungsfreie Technik, die eine Bestimmung der Elementzusammensetzung vieler Materialien in Sekunden ermöglicht. Die Analysegeräte der X-MET8000 Serie können zum schnellen Testen von Metallbestandteilen in bestehenden und neuen wasserführenden Installationen eingesetzt werden. Der X-MET8000 ist das ideale Gerät zur Wareneingangsprüfung, zur Qualitätskontrolle während der Herstellung und um sicher zu stellen, dass vor einer Installation oder Reparatur die richtigen Komponenten im Lager ausgewählt werden.

Optionale Small-Spot Messflächenreduzierung zur Messung von Lötmetall

Zur präzisen Lötmetallmessung ist für die X-MET8000 Expert und Optimum Modelle die Small-Spot Messflächenreduzierung erhältlich. Damit lässt sich die Schweißnaht vom umgebenden Rohrmaterial isolieren. Eine optional integrierte Kamera sorgt für die exakte Positionierung des Analysegeräts auf der Lötstelle.

Schnell, präzise, tragbar: X-MET8000 Handanalysegeräte

Die tragbaren Analysegeräte der X-MET8000 Serie sind mit einer leistungsstarken Röntgenröhre und einem großflächigen Siliziumdriftdetektor (SDD) ausgestattet. Diese Kombination ermöglicht eine schnelle und höchst leistungsstarke Werkstoffanalyse. Das robuste Gehäuse des X-MET8000 und der IP54-Staubschutz gewährleisten Langlebigkeit und geringe Betriebskosten, ideal für den Einsatz im Außenbereich. Der große Kühlkörper sorgt für hocheffiziente Wärmeableitung zur Sicherung der Stabilität und Verlässlichkeit, sogar in heißer Umgebung. Mit nur 1,5 kg inklusive Akku ist der X-MET8000 das perfekte tragbare Handgerät zur Vor-Ort-Analyse.

Erfahren Sie mehr